LRS-Stützpunkt

Die Neckarschule hat es sich zur Aufgabe gemacht Schülerinnen und Schüler mit Lese- und Rechtschreibschwierigkeiten gezielt zu fördern. Seit dem Schuljahr 2005/2006 sind wir LRS-Stützpunktschule.

Mit der Zielsetzung "Hilfe zur Selbsthilfe" werden Kinder, die mit dem Lesen und Schreiben Schwierigkeiten haben, in speziellen LRS-Kursen von ausgebildeten Lehrerinnen unserer Schule in zwei Unterrichtsstunden pro Woche gefördert.

Das Konzept der "Freiburger Rechtschreibschule" bildet den theoretischen Hintergrund. Dabei geht es um kurzes aber regelmäßiges und richtiges Üben. Deswegen ist auch die Information der Eltern und ihre Mitarbeit wichtig.

Die Strategien des synchronen Mitsprechens, rhythmischen Verlängerns und Ableitens sowie das Merkwort- und Regeltraining werden den Schülerinnen und Schülern in Kleingruppen vermittelt. Diese Strategien lernen die Kinder zunächst kennen und über gezieltes , differenziertes Üben werden sie automatisiert. Dadurch gewinnen sie Sicherheit im Umgang mit Texten.

So können sie neuen Mut schöpfen und ihre Freude am Umgang mit der Schriftsprache (wieder) entdecken. Die Teilnahme an einem LRS-Kurs wird im Zeugnis vermerkt. Der Anteil des Rechtschreibens bzw. Lesens wird bei der Deutschnote zurückhaltend gewichtet.